Philipp Franz von Walther (* 1782 in der Rheinpfalz; † 1849). Medizinprofessor und Leibchirurg König Ludwigs I. von Bayern. Kupferstich mit Punktiermanier von Valmy nach E. Foerster bei J. Habicht, Bonn, um 1830. 13 x 13 cm. Sign.: S/Graph. 395. Der Freund Schellings war Medizinalrat und Oberarzt am Allgemeinen Krankenhaus in Bamberg, seit 1804 Professor für Chirurgie und Physiologie in Landshut, seit 1818 Direktor der chirurgischen Schule in Bonn und seit 1830 Professor und Leiter des allgemeinen Krankenhauses für Chirurgie und Augenheilkunde in München. Er war der Lehrer Max Pettenkofers.

(Klicken Sie auf das Bild für die Lupenfunktion)

zurück