Vorstellung des Hörbuches:
Karel Klostermann: Weihnachten unterm Schnee – gelesen von Wolf Euba
Musik: Yvonne Zehner (Gitarre)
am Mittwoch, dem 9. Dezember 2009,
19.00 Uhr




Der Winter ist in Klostermanns Böhmerwald die harte Jahreszeit und Schnee ein bedrohliches Element: Immer wieder erzählt Klostermann von Schneestürmen, Unglücksfällen, die sich bei der Winterarbeit im Schnee ereignen. Die Wege, die das Jahr über schon in schlechtem Zustand sind, werden im Winter unpassierbar und der Schnee trennt die Bewohner der verstreuten Häuser voneinander. Die Gewalt der Schneestürme ist lebensgefährlich für den, den sie im Freien trifft.

Auch in den zwei Weihnachtsgeschichten des Hörbuchs spielt der Schnee eine Hauptrolle.

Beide Erzählungen sind mit der Familie des Autors verbunden: Der Pfarrer von Unterreichenstein in Der Heilige Abend des Kaplans ist Jakob Klostermann, der Bruder des Autors. Der Arzt in Weihnachten unterm Schnee, Klostermann erwähnt es, ist sein Vater Dr. Joseph Klostermann, der den Heiligen Abend bei der Familie seiner Frau, den Glasmachern Abele verbringen wollte.

Das Werk von Karel Klostermann (1848–1923) umfasst zahlreiche Romane und Erzählungen, die er zunächst in Deutsch, später in Tschechisch schrieb: Böhmerwaldskizzen, Heiteres und Trauriges aus dem Böhmerwald und Faustins Geschichten aus dem Böhmerwald sind deutsch geschrieben. Den Erzählband Der Sohn des Freirichters und die Romane Der Herr Professor, Im Böhmerwaldparadies und Ein gastfreies Haus hat Gerold Dvorak aus dem Tschechischen übersetzt. Der Roman Die Glasmacher die Geschichte der Familie Abele, ist in der Übersetzung von Otto Stelzer in Deutsch erhältlich.

Im Anschluss findet ein kleiner Empfang statt.

Eintritt frei


zurück zur Übersicht




Bilder von Gabriele Kirschner und Wolfgang Sass:
(Klicken zum Vergrößern)

zum Seitenanfang

zurück zur Übersicht