Buchvorstellung in Zusammenarbeit mit den Festspielen Europäische Wochen Passau:
‚Außer dem Leben können sie Dir ja nichts nehmen‘ – Abschiedsbriefe von Freya und Helmuth James von Moltke mit Helmuth
Caspar von Moltke am Mittwoch, dem
16. November 2011, 19.00 Uhr



Im Januar 1945 wurde Helmuth James von Moltke von den Nationalsozialisten in Berlin-Plötzensee umgebracht. Er war Kopf der zivilen Widerstandsgruppe Kreisauer Kreis, die u.a. auf dem Moltkeschen Gut Kreisau für ein demokratisches Deutschland und ein geeintes Europa nach Hitler plante. Seine täglichen Briefe, die er in der Zeit des gemeinsamen Widerstands aus Berlin an seine in Kreisau lebende Frau Freya schrieb, gelten als ein herausragendes Dokument des Widerstands gegen den Nationalsozialismus. Im Januar dieses Jahres erschienen nun die Abschiedsbriefe Gefängnis Tegel, ein bewegender Briefwechsel, in dem sowohl Helmuth James wie auch Freya von Moltke zu Wort kommen.

Die Abschiedsbriefe sind Liebesbriefe, in denen eine Frau ihren Mann auf den Tod und er sie auf das Weiterleben vorbereitet – ein jeder Brief konnte der letzte sein. Beide schrieben oft von dem „großen Schatz“ der gemeinsamen Zeit, die sie, obgleich räumlich durch die Gefängnismauer getrennt, als eine Zeit größter Nähe und Intensität erlebten.

Aus diesen Abschiedsbriefen lesen Jovita Dermota und Jochen Striebeck. Nach der Lesung folgt ein Gespräch mit Helmuth Caspar von Moltke, Sohn und Mitherausgeber.

Jovita Dermota, am Max Reinhardt Seminar in Wien ausgebildet, lebt und arbeitet als Schauspielerin in München und Wien, hat Engagements an den Münchner Kammerspielen, am Schauspielhaus Zürich und am Residenztheater München.

Jochen Striebeck war am Bayerischen Staatsschauspiel in München tätig, gehörte zum Ensemble der Münchner Kammerspiele und wirkte in zahlreichen Fernsehspielen, Filmen und Hörspielproduktionen mit. Er lebt in München.

Im Anschluss findet ein kleiner Empfang statt.

Eintritt frei

Um Spenden zu Gunsten der Freya von Moltke-Stiftung wird gebeten.


der Bericht über die Veranstaltung in der ‚Passauer Neuen Presse‘ vom 18. 11. 2011 in pdf-Format

zurück zur Übersicht




Bilder von Ariane Kluge und Tanja Höls:
(Klicken zum Vergrößern)

zum Seitenanfang

zurück zur Übersicht