Buchvorstellung:
Patula lacht von Carmen Elisabeth Puchianu
am Mittwoch, dem 18. April 2012, 19.30 Uhr



Ein Familien- und ein Frauenroman, die Geschichte einer ungewöhnlich intensiven Mutter-Tochter-Beziehung, Lebensgeschichte aus Siebenbürgen und Abgesang auf das veränderte multikulturelle Leben in einer rumänisch-deutsch-ungarischen Stadt.

Carmen Elisabeth Puchianu erzählt die Geschichte einer siebenbürgischen Familie über drei Generationen, wobei die Frauen der verschiedenen Generationen abwechselnd in den Vordergrund rücken. Vergangenes verbindet sich der Titelfigur mit Gegenwärtigem, so dass ein Kaleidoskop vom Leben in Siebenbürgen vor und nach der Wende von 1989 entsteht.

Carmen Elisabeth Puchianu lebt in Kronstadt/Braşov. Sie hat Anglistik und Germanistik studiert und mit einer Studie über Thomas Mann promoviert (Der Splitter im Auge. Passau 2006). Im Verlag Karl Stutz ist auch der Gedichtband Unvermeidlich Schnee und der Erzählungsband Der Begräbnisgänger erschienen. Sie unterrichtet deutsche und rumäniendeutsche Literatur an der Transilvania-Universität in Kronstadt/Braşov.

Im Anschluss findet ein kleiner Empfang statt.

Eintritt frei




Bilder von Hubert Lang:
(Klicken zum Vergrößern)

zum Seitenanfang

zurück zur Übersicht