Buchvorstellungen in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kulturraumforschung Ostbaierns und der Nachbarregionen und dem Verein für Ostbairische Heimatforschung am Dienstag, dem 11. Dezember 2012, 19.30 Uhr


„Ich bin fürchterlich radikal gesinnt“ – Die unbekannte Emerenz Meier

Emerenz Meier, 1874 in Schiefweg bei Waldkirchen als Land- und Gastwirtstochter geboren, erregte bereits als Neunzehnjährige mit ihren Erzählungen und Gedichten überregional Aufsehen. In der Hoffnung, den ärmlichen Verhältnissen entkommen zu können, wanderte sie 1906 nach Chicago aus, wo sie 1928 heimwehkrank und unglücklich mit nur 53 Jahren starb. Der reich bebilderte Band enthält zahlreiche überwiegend unbekannte Briefe und Dichtungen sowie Dokumente aus ihrem Lebensumfeld.
Vortrag mit Lesung von Dr. Hans Göttler.




Das Bistum Passau unter Bischof Joseph Franz von Weckert (1876–1889)

Die Amtszeit Bischof Weckerts war stets geprägt vom Bemühen um Veränderungen und Neuerungen zum Wohle der Diözese, aber auch vom Streben nach Wahrung anerkannter Werte und der Sorge um die ihm anvertrauten Menschen. Gerade die Fürsorge und Hinwendung zu den Menschen fanden bei ihm einen ganz speziellen Ausdruck in seiner großzügigen finanziellen Unterstützung von Bedürftigen und Notleidenden jedweden Standes und über konfessionelle Schranken hinweg.

Im Anschluss findet ein kleiner Empfang statt.

Eintritt frei

zurück zur Übersicht




Bilder von Wolfgang Sass
(Klicken zum Vergrößern)



zum Seitenanfang

zurück zur Übersicht