Einladung zur Ausstellungseröffnung „Die Welt ist ein Markt“. Fotografien von Vera Botterbusch aus Abeokuta und Isara/Nigeria – dem nigerianischen Literaturnobelpreisträger Wole Soyinka zum 80. Geburtstag am Donnerstag, dem 6. November 2014, 19.00 Uhr



Die Fotografien von Vera Botterbusch, die in dieser Ausstellung gezeigt werden, sind 1999 bei den Dreharbeiten zum Film „Eine Kindheit in Nigeria“ von Vera Botterbusch mit und über Wole Soyinka entstanden, der 1986 als erster Afrikaner mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde:
„Auf der Suche nach Filmbildern, die an jene Kindheit in Abeokuta und Isara erinnern, die Soyinka mit großer Erinnerungsgabe und viel Humor in seiner Autobiographie ‚Ake‘ beschrieben hat, zeigte sich mir eine bewegende Welt voll farbenfroher und magischer Lebendigkeit, voller anrührender Begegnungen, durchstreifte ich die Märkte mit den geheimnisvollen Waren aus der Geisterwelt, öffnete sich mir der Blick für das Fremde und Faszinierende der Kultur der Yoruba mit ihren Riten und Ritualen, den Maskentänzen der ‚egungún‘, die dem Ahnenkult der Yoruba gelten.“
Vera Botterbusch

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Im Anschluss findet ein kleiner Empfang statt.

Eintritt frei

zurück zur Übersicht


Bilder von Ariane Kluge
(Klicken zum Vergrößern)



zum Seitenanfang

zurück zur Übersicht